Archiv

Zum Vorlesen Teil Eins

Dear Dayan,

auf Kommando lustig sein ist gar nicht so einfach, fürchte ich. Aber mir wurde dringend angeraten, etwas Erheiterndes zu verfassen. Ich meine, ich kann es ja nicht zulassen, dass du dich schon über arme, kleine, wehrlose Fliegen lustig machst aus Langeweile.
Lass mich mal überlegen, was in den letzten Tagen alles so passiert ist. Nachdem du am Sonntag ins Krankenhaus kamst… Hmmm. Meine Welt schien vorübergehend wie angehalten. Moment. Hatte ich mir das nicht selbst gewünscht!? Montag war ich im Europapark, allerdings haste das ja schon vorgelesen bekommen. Da fällt mir auf, dass ich doch eigentlich die jenige bin, die unbedingt eine Gute-Nacht-Geschichte vorgelesen bekommen haben wollte *lach*
Man, hier ist grade echt nicht viel passiert… Ich werde im zweistelligen Bereich benotet in meiner GFS. Aber eher im unteren. Ich tippe auf 11. Ich weeeeeiß, du bist damit nicht zufrieden. Ich auch nicht, aber was soll’s. *seufz*
Ach jaaaaaa, wegen meinem Kunstprojekt. Ich komm nicht weiter… also. Mir mangelt es total an Ideen, wie ich die ganze Sache umsetzen kann. Mir ist mein Thema auf einmal zu trocken und zu unspektakulär und alles ist hingeworfen. Was jetzt nicht das größte Problem ist, da mein Kunstlehrer scheinbar total krank ist und schon zwei Wochen nicht mehr da war und so schnell auch nicht mehr kommen wird. Ich muss das irgendwie zeitlich so hinkriegen, dass du mir helfen kannst xD Wenigstens inspirieren… Weil die Muse von alleine einfach nicht kommen will.
Heute durfte ich Schweineherzen auseinander nehmen. War an sich eine echt nette Angelegenheit, nur kriege ich diesen Geruch nicht mehr aus der Nase. ^^ Seit ungefähr 10 Stunden riecht alles nach Blut *smile* Essen wollte mein Körper seit dem auch nicht mehr…
Und das war’s dann wahrscheinlich auch schon wieder, wenn man mal außer Acht lässt, dass meine Katze mir nachts in Bett gekotzt hat, ich nicht mehr Bassspielen kann und ich am überlegen bin, wo ich mich noch Piercen lassen kann ohne dass man es sieht (ausgenommen den üblichen stellen).
Du fehlst mir, Day. Jaaaa, ich weiß… Das weißt du doch. Aber ich finde ich war ganz schön tapfer. Immerhin hab ich es 318 Wörter ausgehalten, bis ich es gesagt habe
Mach, dass du ganz schnell wieder gesund wirst, hörst du?! Wir haben doch so ein Datum, das nicht ganz unwichtig ist und auf welches ich mich schon sehr freue. Und bis zum 9. Juni ist es nicht mehr lang hin.
Falls bedarf besteht, schreibe ich jederzeit wieder solche netten, mehr oder weniger sonnvollen texte, die man dir dann vorliest. *schmunzel* Vielleicht darfst du ja wenigstens bald den Telefonhörer halten…
Saskia.

3.5.07 19:09, kommentieren

ICH BIN UMGEZOGEN:

MAN FINDET MICH NUN UNTER:

http://www.fabelhafteweltdersaskia.wg.am/index.html

5.5.07 16:00, kommentieren